Tierheilpraxis Engert

Hausbesuchspraxis für Homöopathie und alternative Tierheilkunde – Tierheilpraktikerin Sindy Engert –

Wichtig zu wissen

Ich bin kein Tierarzt sondern Heilpraktikerin für Tiere.
Die Aufgabenfelder von Tierarzt und Tierheilpraktiker unterscheiden sich deutlich.

Grob kann man sagen –
akute und insbesondere lebensbedrohliche Erkrankungen gehören in tierärztliche Betreuung,
während Besitzern chronisch kranker Tiere
oder derjenigen Tiere, die vom Tierarzt als „austherapiert“ entlassen wurden
die Naturheilkunde als Ausweg in ihrer oftmals verzweifelten Lage dienen kann.
Denn Naturheilkunde setzt oft dort an, wo die Schulmedizin ihre Grenzen hat.
Und umgekehrt.

Ebenso liegt ein Großteil unserer Arbeit in der Prävention.
Die Schaffung einer gesunden Basis kann dazu beitragen, dass Erkrankungen vermieden werden.

 Ich betreibe eine Hausbesuchspraxis.

Ein Pferdebesitzer wird nicht mit seinem Pferd in die Praxis geritten kommen,
eine Katze ist oft tagelang mit dem Besitzer beleidigt, wenn er sie über Stunden in eine kleine Box sperrt
und auch Hunde reagieren auf den Aufenthalt in einem oft gut gefüllten Wartezimmer
– ebenso wie die Besitzer – gestresst.
Die Tierheilpraxis wird daher mobil betrieben.
Der Hausbesuch erlaubt mir eine für Tier und Besitzer gleichermaßen
stressfreie Beobachtung und Betreuung in vertrauter Umgebung.

Zentraler Bestandteil des ersten Hausbesuchs ist ein ausführliches Erstgespräch (Anamneseerhebung),
denn Naturheilkunde sieht den Patienten als Ganzes.
Das bedeutet, dass dabei ALLE aktuellen Befindlichkeitsstörungen
und in der Regel auch die Vorangegangenen aufgenommen und berücksichtigt werden,
ebenso wie vorausgegangene Behandlungen und Therapien, da dies Auswirkungen auf den Organismus hatte.
Im Anschluss folgt die Untersuchung des Tieres
(welches im Vorfeld während des Gespräches ausreichend Möglichkeiten hatte,
sich mit meiner Anwesenheit anzufreunden und mich für ungefährlich zu befinden).
Mitunter kann die Erhebung weiterer Daten (zum Beispiel ein Blutbild) erforderlich sein.
Diese ausführliche Erstaufstellung ist sehr wichtig, da darauf die gesamte Therapie fußt.

Bis zum 1. Behandlungstermin werte ich die Erstanamnese aus und wir besprechen dann
die Kombination der Therapieempfehlungen.

Eine Auswahl der Möglichkeiten habe ich hier kurz zusammengestellt:

Homöopathie

Akupunktur

Kräuterheilkunde

gesunde Ernährung / Ernährungsberatung